Flockungshilfsmittelanlage

 

 Flockungsmittel werden dort eingesetzt, wo kolloidale Feststoffe aus Flüssigkeiten wirtschaftlich

 getrennt werden müssen. Die wichtigsten Einsatzgebiete liegen beispielweise:

·       in der Abwasser-, Trinkwasser und Betriebswasserbehandlung

·       bei der Papierherstellung
 

  
 

      Wirkungsweise
 

      Die Flockungsmittelansetzstation besteht im wesentlichen aus folgenden Bestandteilen:

      Die Flockungshilfsmittelanlage ist eine vollautomatische Kompaktanlage für trockene und flüssige
      Polyelektrolyt-Komponenten. Über den Trockengutdosierer und durch die  Dosierschnecke
      erfolgt eine exakte Dosierung der trockenen Polyelektrolyte. Das Pulver und das Betriebswasser gelangen
      über einen Trichter in die Ansetzkammer. Die Verbindungen zwischen den einzelnen Kammern sind so
      angeordnet, dass eine optimale Durchströmung erreicht wird. Die Rührwerke verhindern ein Absetzen
      der Lösung und tragen weiterhin zur Vermischung und Reifung bei